Ein grüner Balkon

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu – ein Sommer, der verflogen ist, so schnell hat man gar nicht geschaut. Außerdem ein Sommer mit einigen rekordverdächtig heißen Tagen, aber immer wieder unterbrochen von grauen Tagen, die dann plötzlich nur noch halb so warm waren. 18 Grad statt 36.

[Tomaten im Haus.]
Hier wachsen die Tomaten noch im Haus.
Wie dem auch sei, auch dieses Jahr habe ich wieder fleißig angebaut auf unserem Balkon. Angefangen wie immer mit Tomaten, die ich aus den Samen von aus dem Supermarkt gekauften Tomaten gezogen habe.

Ich denke, den Tomaten tut der sehr geschützte Balkon gut. Sie bekommen von morgens bis um die Mittagszeit viel Sonne und werden vom Balkongeländer vor Wind und Wetter geschützt. Natürlich habe ich sie auch immer liebevoll gegossen, ist ja klar.

[Aufgehende Chilis.]
Die Chilis, als sie noch klein waren.
Dieses Jahr habe ich außerdem ein paar Chilis angepflanzt, auch wieder aus dem Samen einer Chili, die ich im Supermarkt gekauft habe. In so einer Chili sind erstaunlich viele Samen, und mir scheint, sie sind letztendlich alle aufgegangen. Auf dem Foto sieht man, wie gerade die ersten Pflänzchen ihre kleinen Köpfe aus der Erde ragen.

[Balkonpflanzen]
Thymian, Basilikum und dazu Pfefferminze vom letzten Jahr.
Unsere Wohnung kam außerdem mit zwei Blumenkästen mit irgendeinem Ziergras, und während wir das eine Gras weiterhin behalten haben, habe ich den anderen Kasten geleert und einen Basilikum vom Supermarkt hineingesteckt, einen kümmerlichen Thymian, und außerdem irgendwelche Petersiliesamen oder was immer es war, das letztendlich nie aufgegangen ist. Ganz links habe ich ein paar gelbe Rüben angesät.

[Tomaten]
Alles wächst und gedeiht.
Die Tomaten sind recht schnell gewachsen. Das machen Tomaten immer, deswegen mag ich sie ja auch so gerne. Sie trinken viel und irgedwann bindet man sie an einen Stock, damit sie nicht umfallen. Sie haben auch viele kleine Tomaten bekommen, die wirklich ausgesprochen gut schmecken. Die unteren Blätter sind allerdings alle braun geworden. Ich weiß nicht, ob das normal ist, aber wie gesagt, viele Tomaten hat es ja trotzdem gegeben.

[Jede Menge Tomaten]
Kleine, süße Tomaten.
Die Chilis sind dann aufgegangen, bestimmt 30 Pflanzen oder so, und natürlich hätte ich nicht gewusst, wohin mit allen. Einige habe ich neben den Thymian gepflanzt, weil sonst einfach nichts dort wachseln wollte, die anderen habe ich in ihrem Topf gelassen und gelegentlich gegossen. Die im kleinen Topf sind natürlich nichts gewoden – wie auch, wenn sie keinen Platz haben – und ich habe sie letztendlich entsorgt, als ich den Topf für ein paar Kakteen brauchte. Vielleicht hätte ich sie stattdessen in einem Akt des Guerilla Gardening irgendwo auspflanzen sollen, in irgendeinen Park oder eine vernachlässigte Grünfläche.

[Blumenkasten]
Karotten, Chilis, Thymian und Basilikum.
Wie dem auch sei, die Chilis neben dem Thymian sind sehr groß geworden, Thymian und Basilikum wachsen ebenfalls glücklich vor sich hin, und auch meine gelben Rüben haben sich entwickelt. Man muss sich nur das Grüne oben ansehen, da kann man doch nur staunen, was das für riesige Dinger sein müssen. Karottensuppe ohne Ende, sage ich mal! Der Herbst ist gesichert!  Na ja, so hatte ich mir das gedacht, bis ich dann doch mal eine Rübe rausgezogen habe. Sie war dann doch nicht so groß, wie angenommen.

[Kleine Rübe]
Ein Mini-Rüblein.
Alles in allem bin ich aber trotzdem sehr zufrieden mit dem, was ich auf meinem Balkon gezogen habe. Die Chilis können noch etwas wachsen, die Rüben sind vielleicht nicht alle so winzig, und auch ein paar Tomaten gibt es noch, bis alles leergeerntet ist. Und für nächstes Jahr habe ich auch eine Erdbeerpflanze, von der ich viel erwarte!

5 thoughts on “Ein grüner Balkon

  1. Hi Vroni ☺

    schick deine neue Homepage und Glückwunsch zur neuen Nikon DSLR. ?

    Ich selbst bin bei einer Pentax K-r gelandet, aber seit nunmehr 4 Jahren mit ihr und diversen Objektiven (darunter welche mit M42 Gewinde) glücklich.

    Viele Grüße ☺

    1. Oh, cool! Schick doch mal ein paar schöne BIlder rüber. 🙂 Irgendwann will ich mal einen Blogeintrag über meine beiden Objektive machen, die ich mir bei eBay billig ersteigert habe. Die sind alt und haben keinen Autofokus, deshalb sind sie so günstig. Na ja, muss ich demnächst mal verfassen. Grüße nach Auerbach!

  2. Klar, werd ich machen ☺.
    Wenn es die nächste Zeit mal ruhiger bei mir wird suche ich dir welche raus. Mit zwei Kids ist man Rund um die Uhr beschäftigt ?

    Viele Grüße zurück ☺

    1. Fotos schicken dauert auch nicht viel länger als Kommentare in Blogs zu hinterlassen. 😉

      1. Doch, weil ich sie erst in den Weiten meiner Festplatte auf dem eingemoteten Rechner im Keller suchen muss ?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *