Meine Kameraausrüstung (mit Objektivvergleich)

 Meine Kameraausrüstung

1) Nikon D5200 mit AF-S Nikkor 18-55mm 1:3.5-5.6G II
2) Nikon Serie E 50mm 1:1.8
3) Meyer-Optik Görlitz Domiplan 50mm 1:2.8
4) Samyang 8mm 1:3.8
5) Haida Slim Nd3.0 1000x 52mm
6) K&F Concept Slim Fader ND 52mm
7) Fernbedienung
8) Gegenlichtblende 52mm für Nikon AF-S Micro 85 mm 3.5 G
9) Soligor AF 70-210mm 1:4.5-5.6
10) Blitz Mark Di866
11) Fernauslöser Yongnuo RF603NII

Hier ist meine derzeitige Kameraausrüstung. Ich habe eine Nikon D5200, eine feine Kamera, die neben allem, was man sich von einer fortgeschrittenen Kamera wünscht (alles manuell einstellbar, Objektive auswechselbar,…) hinten einen praktischen Schwenkbildschirm hat und als besonderes Extra eine ziemlich gute Videofunktion eingebaut hat.

Sie kam mit dem AF-S DX Nikkor 18-55mm 1:3.5-5.6G II. Dabei heißt “AF-S”, dass es einen Autofokus mit einem “silent wave motor” hat, “DX” heißt, dass es für das DX-Sensorformat ausgelegt ist, das auch der Sensor in der D5200 hat. (Wer sich für das Thema interessiert findet hier eine Liste der Nikon-Abkürzungen.)

Das Nikon E 50mm 1:1.8 habe ich mir für EUR 38,40 bei eBay gekauft (inkl. Versand). Es sieht an meiner Kamera sehr hineingezoomt aus – weil es wegen des kleinere Sensors wie ein 75mm-Objektiv wirkt (glaube ich).

Das Domiplan 50mm 1:2.8 ist ebenso von eBay wie bereits in meinem Blog beschrieben. EUR 19,- + 9,79 für den Adapter. Dazu musste ich eine analoge Kamera nehmen, die seither in einer Schublade liegt. Man kauft sich so ein Objektiv für das interessante Bokeh, die Domiplan-Seifenblasen.

Das Samyang 8mm 1:3.8 habe ich geschenkt bekommen. Juhu! Es verzerrt alles, aber dafür geht mehr aufs Bild.

Das Soligor AF 70-210mm 1:4.5-5.6 ist auch von eBay, EUR 32,90 inkl. Versand. Das habe ich gekauft, damit ich ordentlich zoomen kann.

Hier habe ich nun ein Bild, das Fotos zeigt, die ich vom selben Stativ aus mit den verschiedenen Objektiven gemacht hab:

Alle Objektive im Überblick.

Und weil ich gerade dabei war, habe ich hier drei Fotos mit dem Solingor-Objektiv gemacht (beide mit maximalem Zoom). Dabei habe ich die Blende jeweils anders gewählt und man sieht gut, wie es bei weit geöffneter Blende zur sogenannten chromatischen Aberration kommt. Richtig scharf ist das Bild im Detail auch nicht.

Chromatische Aberration. Aufgenommen mit dem Solingor-Objektiv.

Und noch zwei Bilder mit dem Nikon Serie E, das eigentlich schon recht scharfe Fotos macht.

Nikon Serie E 50mm 1:1.8

Und hier ist noch das gleiche Foto mit dem Domiplan-Objektiv. Entweder es ist echt übel, oder es ist kaputt. Es klappert etwas, wenn man es schüttelt… aber wie gesagt, man kauft sich kein Domiplan-Objektiv, damit man scharfe Fotos machen kann.

Meyer-Optik Görlitz Domiplan 50mm 1:2.8

So, das war’s auch schon wieder. Ich weiß nicht, ob das jetzt in irgendeiner Weise erhellend war, aber ich habe Spaß gehabt, meine ganzen Objetiv an- und abzuschrauben, und das ist ja wohl das Wichtigste.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *