2018 KW 52 – Weihnachten und Knödel

Hallo, liebe Blogleser. Weihnachten ist vorbei und ich hoffe, ihr habt alle schön gefeiert. Ich habe die Weihnachtswoche im schönen Frankenland verbracht und dabei geholfen, einer Plätzcheninvasion Herr zu werden. Außerdem habe ich es genossen, nicht um 7 Uhr morgens von einem hungrigen Kater geweckt zu werden, auch wenn mir meine kleinen kuscheligen Fellgürkchen schon gefehlt haben.

Am heiligen Abend gibt es bei uns traditionell Bratwürstchen mit Sauerkraut und am 1. Weihnachtsfeiertag eine Gans mit Semmelknödeln. Das Dumme an so einem Knödel ist, dass einer zu wenig ist und zwei sind zu viel. Manchmal esse ich trotzdem zwei und kugle den Rest des Tages selbst wie ein Knödel herum, aber diesmal habe ich mich zurückgehalten und nur einen gegessen. Man kann also nicht sagen, ich sei nicht lernfähig.

Das Christkindl hat mir dieses Jahr nichts gebracht, es gibt ja keins, aber meine Familie hat mich reich beschenkt, u.a. mit Kleidung, Büchern, Alkohol, einer japanischen Katze, die eine Superkraft hat, die sich mir offenbaren wird, wenn ich zwei AAA-Batterien finde, und einem Internetradio, mit dem ich mir das Gerede auf dem Züricher Flughafen anhören kann, wenn ich mag. Die sagen da tatsächlich “Grüzi”. Auch das Brettspiel Decrypto habe ich bekommen, das sich als sehr unterhaltsam erwiesen hat und dessen Design mit den kleinen Diskettenkarten äußerst gelungen ist. Mir gefällt’s zumindest, aber ich bin ja auch alt genug, um früher selbst mal mit solchen Disketten hantiert zu haben. Wie viel ging da drauf? 360 KB? Heute bekommt man einen USB-Stick mit 32 GB für unter 10 Euro.

Bald ist das Jahr dann vorbei und 2019 beginnt. Eventuell ist demnächst also Zeit für eine Rückschau, was ich 2018 alles gelesen, geschaut und gespielt habe. Ich bin sicher, ihr wartet alle schon gespannt.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *