Music Monday #83: Alanis Morissette

Alanis Morissette ist Jahrgang 1974, Kanadierin und im Gegensatz zu ihren zwei Brüdern nach ihrem Vater Alan benannt. Sie ist mit einem Rapper verheiratet, den sie beim Meditieren kennengelernt hat, hat zwei Kinder namens Ever und Onyx und ist derzeit mit ihrem dritten Kind schwanger, auf dessen Namen ich ja jetzt schon gespannt bin. Sie hat zwei unbedeutende Dance-Alben rausgebracht, bevor sie 1995 mit Jagged Little Pill ihren internationalen Durchbruch hatte. Darauf war Ironic, das sicher alle kennen, und You Oughta Know und Hand in my Pocket. Alles sehr schöne Lieder.

Danach kam dann 1998 Supposed Former Infatuation Junkie heraus, das offenbar viele Fans doof fanden, aber ich find’s prima. Sie hat auch jede Menge Preise dafür gewonnen, was natürlich nicht das Maß aller Dinge ist. Mir gefallen jedenfalls besonders I Was Hoping und The Couch, aber da meine Leserschaft melodischere Dinge bevorzugt, gibt es hier So Pure, da wird sogar im Musikvideo getanzt. Also viel Spaß!

(Alternativer Link)

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *