2019 KW 26 – Ironman, Fahrradfahren und samstags daheim bleiben

Hallo, liebe Freunde des Wochenendes! Es ist Samstagmorgen und die Sonne scheint. Eigentlich hatten wir für heute Tickets für das Viertelfinale der Fussball-WM der Frauen in Valenciennes, aber dann haben wir es uns doch wieder anders überlegt und sie gestern wieder verkauft. Zum einen haben wir kein langes Wochenende und keinen Katzensitter, sodass wir quasi an einem Tag die viereinhalb Stunden hin und viereinhalb Stunden wieder zurück hätten fahren müssen, zum anderen ist dieses spezielle Spiel nun zwischen Italien und den Niederlanden, da wüsste ich auch gar nicht, wen ich anfeuern soll. Vielleicht ein andermal.

Die gekauften Tickets konnte man recht bequem wieder weiterverkaufen über die Seite, bei der sie gekauft wurden – viagogo.com – wobei es sogar erlaubt ist, den Preis höher anzusetzen, als für wie viel man sie gekauft hat. Das ist etwas dubios. Wenn man da auf die Seite kommt, sagen sie etwas wie: “Only 8 tickets left!” und dann werden ein paar Tickets angezeigt, die dann langsam verschwinden. Dann gibt es noch eine Einblendung wie “78 people are looking at this event” und “Someone from France just bought 2 tickets!” Man kriegt also stark suggeriert, dass man besser sofort zugreift, wenn man noch eine Karte will. Aber das ist alles getrickst und passiert jedes Mal so, auch wenn man nach ein paar Stunden wieder draufschaut. Und wenn man auf das kleine “i” neben einer verkauften Karte geht, steht dabei, dass diese Karte innerhalb der letzten Woche verkauft wurde. Also hier würde ich mir schon etwas ethischeres Verhalten wünschen. Ist ja schön und gut, wenn mir jemand was verkaufen will, aber man kann es auch übertreiben.

Ansonsten habe ich diese Woche für den Ironman trainiert. JP Morgan war gestern! Zur Erinnerung: Der Ironman findet am Sonntag in Frankfurt statt, und da wird erst etwas geschwommen – 3,8 km durch den Langener Waldsee – und dann fährt man noch etwas mit dem Radl – 180 km – und abschließend, damit man auch warm wird, hängt man noch einen Marathon dran. Apropos warm, am Sonntag soll es bis zu 39 Grad kriegen.

Thermometer zeigt 30 Grad um halb 8

Jedenfalls bin ich also zur Vorbereitung auf den Ironman am Mittwoch wieder mit dem Fahrrad in die Arbeit gefahren, 13,6 km hin und wieder zurück. Also ein Sechstel der Radstrecke hab ich schon mal zurückgelegt. Der Rückweg bei um die 35 Grad war dabei aber schon eine Tortur, muss ich sagen, und da musste ich zweimal anhalten, damit es mich nicht niederrafft. Mein Fahrrad quietscht und knarzt auch mit jedem Tritt. Ich habe es mir vor ein paar Jahren beim Flohmarkt gekauft für 50 EUR, und seitdem auch nicht gewartet und auch sonst nichts gemacht. Vermutlich müsste man so eine Kette mal ölen oder eine neue hinmachen und wer weiß, was man noch alles mit Fahrrädern machen kann. Aber es fährt auch quietschend und knarzend! Ich weiß natürlich nicht, ob sie so ein Rad auch beim Ironman zulassen würden. :)

Hier ist ein Video, falls jemand mal nicht einschlafen kann. Es ist 15 Minuten lang:

Aber genug vom Sport. Meine Tomaten wachsen fleißig und ich gieße sie viel und oft. Mein Apfelbaum macht leider keine Äpfel. Meine Pfefferminze wächst wie verrückt. Mein Weihnachtsbaum ist auch noch mehr oder weniger am Leben. Und eben hat sich ein pelziger Garrus neben mich auf den Schreibtisch gelegt, ach wie süß.

Garrus
Garrus hilft beim Blogschreiben.

Inzwischen habe ich auch die Autobiografie von Ani DiFranco zu Ende gelesen, die kann ich auch nur jedem ans Herz legen. Zumindest jedem, der sich für Ani DiFranco interessiert.

In diesem Sinne, genießt das Wochenende und bis zum Music Monday dann!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *