2021 KW 39 – Wetter, Webseiten, Wildschweine

Hallo, liebe Freunde des Wochenendes! Es ist wieder Zeit für den Wochenrückblick, und natürlich auch für den Monatsrückblick, bei dem ich immer über mein Webseiteneinkommen plaudere. Da kann ich nur die Hände reiben – es gibt gute Nachrichten!

Zuerst aber eine andere gute Nachricht, diesmal bezüglich meines Raspberry Pi. Dank der Gemeinschaftsarbeit aller meiner Geschwister habe ich also nun einen Minicomputer, der:

  • alle 15 Minuten die Temperatur und Luftfeuchtigkeit misst,
  • die Daten in eine Datenbank schreibt,
  • die Daten über eine Webseite anzeigt,
  • die nun dank eines ngrok (was immer das ist) auch von außerhalb des Heimnetzes angezeigt werden kann.

Wer möchte, kann das Wunderwerk hier begutachten. Wer sich wundert, warum es um 12 Uhr immer heiß wird: Das liegt vermutlich an der Sonneneinstrahlung und daran, dass meine selbstgebaute Thermometerhütte (also, es ist ein umgedrehter Joghurtbecher mit Löchern…) nichts taugt.

Verbessern könnte man nun noch:

  • die Webseite mobilfreundlicher gestalten,
  • mit der Katzencam alle 15 Minuten ein Foto machen und das irgendwie verlinken, sodass man zum Messpunkt auch ein Foto hat :)
  • eine leichter zu merkende URL verwenden

Letzteres ist einfach, das mache ich demnächst. An URLs und Webseiten-Domains mangelt es mir nämlich nicht!

Und das ist natürlich auch schon die perfekte Überleitung zu den Blogs, die meinen Geldbeutel mein Bankkonto diesen Monat sehr erfreuen. Meine Musikseite hat wieder Besucher dazugewonnen und ich habe 192,- EUR verdient (gut 70,- EUR mit Anzeigenwerbung, den Rest mit Amazon).  Mit den Katzen habe ich knapp 110,- EUR verdient, wovon 16,- EUR Anzeigenwerbung sind, die ich testweise seit dem 13. September auf der Seite habe. Damit verdiene ich im Durchschnitt derzeit knapp $1 pro Tag.

Die gute Nachricht, die ich vorhin erwähnte, bezieht sich auf die VG Wort, die mir nun endlich meine Tantiemen für 2020 ausgezahlt hat. Da habe ich für die 15 Artikel, die die nötige Leseranzahl hatten, jeweils 45,- EUR bekommen, plus Verwaltungskosten, minus “Inkassoleistungen”, macht knapp 668,- EUR. Das entspricht quasi für 2020 Mehreinnahmen von 55 EUR/Monat, womit meine Seite in der Theorie gleich noch mal 1650,- EUR mehr wert wäre (wenn man den Wert mit 30x Monatseinkommen berechnet). Ich bin sehr zufrieden!

Fisch mit Kartoffeln
Salzkartoffeln, Erbsen und ein Fisch mit selbstangebauten Lauchzwiebeln

Kulinarisch gab es diese Woche mal Fisch mit Salzkartoffeln, der war nicht schlecht und auch nicht besonders schwer zu kochen. Außerdem haben wir die heimische Wirtschaft unterstützt und beim Vietnamesen was bestellt.

Oh, und am letzten Wochenende war ich hier spazieren bei Starkregen (also der Regen kam, da war ich schon unterwegs) und da lief auf einmal ein kleines quiekendes Wildschweinchen auf der Straße herum. Ich habe leider kein Foto, weil ich eines machen wollte und dann dachte ich mir, “Oje! Hoffentlich wird das nicht überfahren!” und habe einem um die Kurve kommenden Bus gewunken, der dann schön gebremst hat bevor er am Schwein vorbeigefahren ist, und dann bin ich über die Absperrung zur Straße geklettert und habe das Tier herumgescheucht, bis es auf die andere Straßenseite und in die Büsche gerannt ist. Dann hab ich es nicht mehr gesehen. Armes Tierchen. Hoffentlich hat es seinen Elternteil, den es vermutlich gesucht hat, wieder gefunden.

Abschließend habe ich diese Woche noch zwei Interessante Sachen gelernt: Wenn jemand im Koma liegt und die Stimme eines vertrauten Menschen hört, wacht er eher wieder auf als wenn er sie nicht hört. (Quelle) Außerdem kann man Kühen Algen ins Futter tun, um ihren Methanausstoß ordentlich zu verringern. (Quelle) Verrückt, oder?

So, dann sind wir wieder beim Katzenbild, und dann sage ich schon mal: Schönes Wochenende, genießt es, lasst es euch gutgehen, und bis zum Music Monday dann!

Katze auf Sofa
Das ist der Wrex.

Leave a Reply

Your email address will not be published.