2019 KW 48 – Weihnachtsmarkt, Einnahmen und eine Autobiographie

Hallo, liebe Wochenendfans! Leider ist das Wochenende schon mehr als halb vorüber, aber das ist ja ein altbekanntes Problem. Wir brauchen mehr Wochenende und weniger Arbeitswoche!

In dieser Woche war ich schon zweimal auf dem Weihnachtsmarkt. Einmal am Freitag mit dem Team meiner alten Arbeit ganz traditionell, Glühwein 3,50 EUR und großes Pommes 5,00 EUR. Kartoffeln gibt es im Laden schon ab 66 Cent pro Kilo. Das ist doch mal ein rentables Geschäftsmodell. Gestern waren wir dann mit Freunden auf einem kleineren Weihnachtsmarkt, da habe ich aber nur Kinderpunsch getrunken. Es ist jedenfalls festzustellen: Es weihnachtet sehr.

Nischenblogmäßig gibt es eine interessante Entwicklung: Meine Besucherzahlen stagnierten im November mit 2211 Besuchern (7 weniger als im Oktober) und 3234 Seitenaufrufen (118 weniger als im Oktober), aber meine Einnahmen, die im September und Oktober bei ca. 16,50 EUR lagen, sind auf 35,68 EUR angestiegen. Ob das an Weihnachten liegt? 3,40 EUR davon kommen von Zooplus, bei denen verdiene ich fast nie was – da liegt die Auszahlungsgrenze bei 10 EUR, das wird noch etwas dauern, bis ich das erreiche. Eine spannende Entwicklung jedenfalls. Jetzt müsste ich nur noch ein paar Artikel produzieren, damit ich noch mehr Besucher bekomme.

Ansonsten war nicht so viel. Ich habe die Autobiographie von Tegan und Sara fertiggelesen und weiß jetzt, wie schlecht die beiden in der Schule waren und dass sie in der Jugend ständig LSD genommen haben. Frappierend. Scheint ihnen aber nicht weiter geschadet zu haben.

Tja, und das war’s eigentlich auch schon wieder. Ihr bekommt noch einen Wrex, weil ich doch weiß, dass ihr nur wegen der Katzenfotos kommt, und dann sage ich: Schönes Restwochenende und bis zum Music Monday dann!

Katze auf dem Rücken

Leave a Reply

Your email address will not be published.