2020 KW 31 – Hitze, Rost und die besten Länder

Hallo, liebe Wochenendgenießer! Es ist 8 Uhr früh und mein Thermometer zeigt schon 26 Grad an. Ich hoffe, ihr habt etwas alkoholfreies Grapefruitbier im Kühlschrank, um dieses heiße Wochenende gut zu überstehen!

Die vergangene Woche war relativ angenehm, auch weil ich einen Urlaubstag in der Mitte hatte. Am Anfang der Woche habe ich mich meinem Fahrrad gewidmet, das nun einen Platz im Fahrradkeller bekommen hat. Da habe ich vorher die Reifen aufgepumpt und mich informiert, was man gegen Flugrost machen kann. Man kann sein Fahrrad mit Essig oder Coca Cola abputzen und dann mit Alufolie abreiben, und dann geht der Rost etwas ab. Klingt seltsam, funktioniert aber. Aber man bekommt ganz schwarze Finger davon.

Fahrrad mit und ohne Rost

Ansonsten habe ich gelernt, was eine Opferanode ist. Schon mal gehört? Es ist ein Metallteil, das man leitend an anderem Metall festmacht, und wenn dann der Rost kommt, dann rostet die Opferanode zuerst (sie wird quasi geopfert), damit das Hauptmetallteil, also z. B. ein Schiff, erhalten bleibt. Nachzulesen auf der Wikipedia unter Opferanode. Es gibt viele faszinierende Sachen auf der Welt!

Dann bin ich auf einen interessanten Artikel im Internet gestoßen, in dem es über die besten Länder der Welt geht – The 35 Best Countries To Raise A Family In 2020. (Spoiler: Island ist das beste Land.) Wer nach der Auswertung nach unten scrollt, kann sich ansehen, wie die einzelnen Werte für Sicherheit, Gesundheit, Bildung und so berechnet wurden. Bei Sicherheit schauen sie sich zum Beispiel an, wie hoch die Rate von Tötungsdelikten pro 100,000 Einwohnern ist (Island: 0,73 – USA 6,12 – Mexiko 34,1), wie viele Amokläufe in Schulen es zwischen 2009 und 2018 pro 10 Millionen Einwohner gab (Island 0, Neuseeland 0, Dänemark 0, Slovenien 0, Niederlande 0, Mexiko 0,62, USA 8,70) sowie wie sicher sich die Leute (nach Angabe bei einer Gallup-Umfrage) fühlen (Island 85, USA 83, Mexiko 60). Ich finde das ja faszinierend, dass sich die Leute in einem ziemlich kaputten Land wie den USA, wo es so viele Tötungsdelikte und Amokläufe geht, ziemlich genauso sicher fühlen wie in Island.

Als Randnotiz wird noch erwähnt: ““Active Shooter Drills” – involving actors dressed up as masked gunmen, teachers being shot with airsoft rifles while the children have not been informed it’s a drill – are now commonplace in 95% of public schools across America.” Also in 95% der öffentlichen (kostenlosen) Schulen in Amerika ist es ganz normal, dass sie regelmäßig üben, wie man sich bei einem Amoklauf verhält, und den Kids wird nicht mal gesagt, dass es nur eine Übung ist. Die müssen doch alle posttraumatische Belastungsstörungen kriegen! Verrückt.

So, dann werfen wir wieder einen Blick auf meine Webseite: die Besucher pro Tag im Durchschnitt sind von 188 im Vormonat auf 191 angestiegen, dafür habe ich im Juli nur um die 65 EUR verdient. Allerdings hat mich zum ersten Mal jemand angeschrieben, ob ich nicht seine Produkte testen und als Affiliate verlinken möchte, das ist ja auch ein kleiner Gewinn. Irgendwann schreibe ich noch ein paar Artikel, aber erstmal bin ich mit einer Brettspielübersetzung eingespannt und gestern habe ich auch noch für eine ziemlich verzweifelte Agentur 1000 Wörter übersetzt, weil es sonst am Ende niemand gemacht hätte.

Der Vorteil bei der Brettspielübersetzung, wenn ich das hier noch mit einschieben darf, ist ganz klar, dass man eine Anleitung oder einen Spieltext bekommt und kann man fröhlich daran herumübersetzen, während man bei Agenturen manchmal eine überladene E-Mail mit allen Infos bekommt, die sie jemals zu diesem Projekt gesammelt haben. Die soll man dann lesen und sich am besten alles merken, dann kann man sich über ein unübersichtliches Online-Tool anmelden und übersetzt das dann, und wenn man fertig ist, wird man ausgeloggt und kann auch nicht mehr zurück.

So, damit wäre der Rückblick denke ich komplett. Ich kann noch erwähnen, dass meine Edamame Blattläuse haben und wenn jemand ein paar Marienkäferlarven herumliegen hat, die er nicht mehr braucht, würde ich die glatt nehmen. :P Ansonsten gibt’s noch ein Katzenbild und dann sage ich: schönes Wochenende und bis zum Music Monday dann!

Katze im Karton
Garrus ist jetzt eine Schnecke mit Schneckenhaus und allem.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.