2022 KW 12 – Laufsaison und Kirschblüten

Hallo, liebe Freunde des Wochenendes. Wie geht’s? Das Wetter ist sonnig und schön, und heute früh habe ich endlich die Laufsaison eingeläutet. Das heißt ich habe mich in voller Joggingmontur gegen 8 Uhr aus dem Haus begeben und das erste Training einer “Couch to 5K”-App durchgeführt. Dazu musste ich fünf Minuten schnell gehen und anschließend abwechselnd immer 1 Minute joggen und dann 90 Sekunden gehen. Am Ende habe ich versehentlich meinen Fortschritt direkt wieder aus der App gelöscht, als ich einen Baum fotografiert habe, aber es war ja trotzdem ein gutes Training. Nun hab ich Blasen an den Fersen, aber bin ein kleines bisschen fitter als gestern!

Blühender Baum
Der Baum, der meinen Fortschritt geklaut hat.

Der Kirschbaum, den ich nach Möglichkeit jedes Jahr wieder fotografiere, steht auch in voller Blüte und den habe ich diese Woche auch fotografiert, als es mal eine Mittagspause im Park gab.

Kirschbaum
Schön…

Es ist eindeutig Frühling, mein Raspberry meldet 18,4 Grad Celsius und mein ESP32 auf dem Balkon meldet 17 Grad Celsius. Mein Programm dafür ist übrigens letzte Woche mehrmals abgestürzt, aber ich habe den Fehler gefunden: Wenn das Programm keine Daten vom ESP32 einlesen kann, stürzt es nun nicht mehr ab sondern gibt die Luftfeuchte als “– %” aus.

Letzte Woche habe ich auch mit meiner digitalen Anzeige herumexperimentiert und mich schon gefreut, als ich ein Uhrprogramm darauf zu laufen bekam, aber dann konnte ich es nicht mehr abschalten und nicht mal das Herausziehen des Stromkabels hat geholfen. Nun habe ich mich dafür bei freeCodeCamp.org angemeldet, da kann man kostenlos programmieren lernen. Zumindest wenn man Zeit dafür findet.

Ansonsten weiß ich nun auch, woher die ganzen Wettermessungen kommen: Der Deutsche Wetter Dienst sucht nämlich ehrenamtliche Wetterbeobachter. Ich habe leider keinen Garten, aber so richtig reizen würde es mich auch nicht, denn:

Ihre Aufgabe besteht darin, im Winter (vom 1.10. bis 30.4. jeden Jahres) täglich – während der Winterzeit um 06.50 Uhr, während der Sommerzeit um 07:50 Uhr – den Schneebedeckungsgrad zu bestimmen und wenn eine Schneedecke vorhanden ist, deren Höhe zu messen. Diese Daten müssen am selben Tag bis spätestens 08.30 Uhr während der Winterzeit bzw. 09.30 Uhr während der Sommerzeit in ein Eingabeterminal eingegeben werden.

DWD.de

Zugegeben, im Sommer wird man nicht viel Schneehöhe eingeben müssen (es sei denn, die wollen dann trotzdem, dass man jeden Tag “0 cm” einträgt), aber um 6:50 Uhr will ich im Winter nicht aufstehen müssen.

Ansonsten habe ich heute My Brilliant Friend von Elena Ferrante zu Ende gelesen. Ich weiß nicht, ob ich es empfehlen würde, weil eigentlich sind mir alle Leute darin unsympathisch. Nun habe ich in diesem Jahr, sagt mein ePaper-Display, 936 Seiten gelesen und damit im Durchschnitt 11 pro Tag. :)

Sonst gibt es nichts zu berichten, also gibt es noch das wöchentliche Katzenfoto und dann wünsche ich euch ein schönes Restwochenende – und bis zum Music Monday dann!

Kater

Leave a Reply

Your email address will not be published.