Oz: Regen im sonnigen Perth

Inzwischen sind wir nach Perth vorgedrungen, in die – wie es in einer Broschüre der Visitor Information heißt – sonnigste Stadt Australiens. Und was war? Regen! Wobei ich feststellen muß, daß es jetzt gerade, während ich dies tippe, auch noch regnet, obwohl die Sonne scheint. Ominös.

Unser Flug ging um 6:30 Uhr, weshalb wir kurz vor 4 Uhr früh aufgestanden sind und uns mit unseren erstaunlich schweren Rucksäcken zum Flughafen aufgemacht haben. Wenn man Backpacker ist, dann ist das eigentlich ähnlich wie beim Profisport. Nicht nur, weil man sich ständig körperlich abmühen muß, sondern auch weil man alle paar Wochen gewogen wird – bzw. das Gepäck – und jedes mal muß man hoffen, daß es noch in der richtigen Gewichtsklasse ist. Ich meine, mich zu erinnern, daß mein Gepäck damals in Deutschland noch 15kg gewogen hat. Heute hatte es schon 19,5kg. In Australien ist das insofern unproblematisch, da das Gepäck 23kg wiegen darf, aber international liegt die Grenze bei 20kg, da ist das schon beunruhigend. Und wiegen eine Hose, drei T-Shirts und zwei Tagebücher wirklich 4,5kg, oder woher kommt plötzlich das ganze Gewicht?

Nunja. Unser momentanes Hostel ist das Witch’s Hat, das seinen Namen offenbar von dem Türmchen hat, das aus dem Haus herausragt. Demnächst (wenn es nicht mehr regnet) werde ich mal ein Foto machen. Wir haben ein kleines aber angenehmes 2er-Zimmer für $28 pro Person/Nacht, und nun hoffe ich, daß es nachts nicht zu kalt wird und daß der laute Italiener, der vorhin ständig herumgeschrien hat, nachts die Klappe hält.

2 Replies to “Oz: Regen im sonnigen Perth”

Leave a Reply

Your email address will not be published.