2019 KW 30 – Pos, Katzen, Tomaten und Avocados

Liebe Freunde des Wochenendes, heute müssen wir uns mal einem ernsten Thema zuwenden: den Po-Vergrößerungen. Ja, ich weiß, alle reden übers Wetter, aber hier auf meinem Blog gehen wir eben die richtig wichtigen Dinge an!

Also es ist so, dass neulich eine 42-jährige Dame nach einem “Brazilian Butt Lift” gestorben ist, habe ich in der Welt gelesen. Ich habe mich natürlich sehr gewundert, was das ist und wer das macht, weil ich natürlich keine Po-Vergrößerung nötig habe – ich habe mir das Fett selbst auf natürlichem Wege mit viel Pizza, Cider und Eiskrem angespart. Aber offenbar gibt es Leute, die schauen in den Spiegel und denken, “Wenn mein Po doch nur größer wäre!”, und deswegen gibt es andere Leute, die eine Po-Vergrößerung anbieten – wie ich auch eben herausgefunden habe, als ich nach dem Welt-Artikel gegoogelt habe. Das geht mit Eigenfett ab 3.600 EUR – “bei großem Gesäß oder sehr schlaffer Haut können 300 bis 350 ml Eigenfett pro Pobacke nötig sein” (sagt nuernbergerklinik.de).

So weit so gut, denke ich mir, muss ja jeder selbst wissen. Aber der Welt-Artikel schreibt nun weiter, dass bei dieser Operation eine Mortalitätsrate von 1:3000 auftritt, weil offenbar das eingespritzte Fett in Venen, ins Herz oder in die Lunge gelangen kann. Und: Schönheitschirurg ist kein geschützter Begriff, sagt die Welt: “In Deutschland dürfen sogar Kieferchirurgen Brustervergrößerungen vornehmen. In diesem Fall sei der Mediziner aber nicht einmal ein Chirurg.” Der Herr, der die 42-Jährige operiert hat, hatte auch gar keinen Doktortitel und soll nun 13.500 EUR zahlen (wogegen er klagt), weil er auf seiner Homepage geschrieben hat, er sei “Dr. med”. Ein sehr vertrauenswürdiger Typ – die Operationen filmt er und lädt sie auf Instagram hoch, wo er 54.000 Follower hat.

Bei dem ganzen Fall denke ich mir, das kann auch nur heute passieren: Leute lassen sich den Po-Vergrößern mit einer Sterbensrate von 1:3000, weil ein größerer Po ihnen das Risiko wert ist, und durchgeführt wird die OP von einem Influencer.

So, dann wären wir wieder an dem Punkt im Blog, wo es um Katzen und Tomaten geht:

Rote Tomate
Zwei Tomaten sind rot!

Es geht voran! Zwei sind schon rot, mal sehen, wann die anderen Tomaten folgen!

Kater liegen auf dem Boden
Den Katern ist zu warm.

Den Katern ist es zu warm, sie legen sich auf den Boden und regen sich nicht mehr. Ich denke, der Boden ist einigermaßen kühl – mehr als es das Sofa wäre. Gelegentlich gebe ich ihnen etwas Katzenmilch, damit sie gut hydriert sind.

Katze schaut komisch
Garrus macht große Augen

Übrigens habe ich auch zwei Avocadopflanzen, eine davon hab ich vor ein paar Wochen in einen größeren Topf umgepflanzt und rausgestellt. Die sieht jetzt so aus:

Avocadopflanze

So, und damit hat sich’s wieder für heute. Immer gut hydrieren, meine Lieben, und genießt das Wochenende!

Leave a Reply

Your email address will not be published.