2019 KW 40 – Aix-la-Chapelle und bald ist Winter

Hallo, liebe Freunde des Wochenendes. Dieses Wochenende bin ich in Aachen, auch bekannt als Aix-la-Chapelle. Eigentlich sollte ich am Freitag um 20:16 Uhr ankommen, aber dann steckten wir in Köln fest wegen Personen im Gleis, dann Personenschaden, dann Notarzteinsatz und dann war die ganze Strecke gesperrt und wir haben einen Umweg über Rheydt gemacht. um 21:50 Uhr war ich dann auch endlich da und konnte einen Kräutertee im Hotel genießen.

Aachen ist recht nett – das Wetter war grau aber trocken, und mehr kann man eigentlich nicht verlangen. Wir haben uns den Dom angeschaut, wie eine Million anderer Leute auch, dann haben wir uns den Domschatz angeschaut. Der Domschatz ist schon interessant und es gibt viel Gold und sehr viele Reliquien, sprich: Leichenteile. Von Karl dem Großen haben sie eine Elle und Speiche und einen Teil der Schädeldecke, die jeweils in irgendwelche goldenen glänzenden Büsten oder Armen versteckt sind.

Karl der Große
Da drin ist eine Schädeldecke versteckt.

Es gibt auch einen Berg, den man hochlaufen kann, den Lousberg, wie immer man das ausspricht. Von da gibt es eine Aussicht und es ist ein Wald drauf, durch den man laufen kann. Außerdem ist dort eine Statue von einem Teufel und einer schlauen (“lous”) Frau, so auf der obengenannten Wikipediaseite nachzulesen.

TeufelWir haben dann noch eine riesige Pizza gegessen und abends waren wir im Frittenwerk, das mir auch gut gefallen hat. Da gibt es Pommes und Poutine und Chili Cheese Fries und sonst herzlich wenig. Aber die Atmosphäre ist sehr ungezwungen und es gibt eine Mooswand.

PizzaDen restlichen Abend haben wir dann in der Hotelbar verbracht, die etwas seltsam war, weil sie quasi nur auf unsere Anfrage aufgemacht wurde und allein von einer Dame betreut wurde, die gleichzeitig auch an der Rezeption sein musste. Aber es war recht nett, dort gab es Sessel und man konnte sich gut unterhalten.

Ansonsten darf ich wohl bald ein Brettspiel übersetzen, was mich natürlich sehr freut. Irgendwie bin ich aber auch so gut ausgelastet und jetzt bin ich ja in Aachen…. Aber gut, die Zeit muss ich mir eben nehmen!

Frittenwerk
Schild im “Frittenwerk”

Sonst war Tag der deutschen Einheit in dieser Woche, da haben wir Besuch bekommen und mit Pizza und Kuchen “gefeiert”. (Also wir hätten beides auch so gegessen, aber…) Und es war eine graue Woche und am Freitag im Homeoffice war es mir kalt und ich hab mir eine Wärmflasche gemacht. Der Winter kommt unaufhaltsam näher.

So, ich hoffe ihr hattet auch eine schöne Woche. Genießt den Rest vom Wochenende und ihr hört dann am Music Monday wieder von mir – es sei denn, ich vergesse ihn wieder.

Leave a Reply

Your email address will not be published.