2019 KW 41 – Kuchen, Etsy-Shops und Gummiwaschmaschinen

Hallo, liebe Freunde des Wochenendes! Ich hoffe, es geht euch gut und ihr genießt das erstaunlich sonnige Wetter. (Oder habt es genossen – jetzt ist es auf einmal wieder grau.) Ich war schon sehr fleißig heute, zumindest nachdem ich mich gegen 10 Uhr aus dem Bett gerollt hatte. Ich war im Café frühstücken, war beim Geldautomaten, beim Baumarkt, im Tierbedarfsladen und im Supermarkt.

Frühstück

Im Baumarkt haben wir einen neuen Schlauch für die Dusche gekauft, weil unserer plötzlich Leck geschlagen hat. Wir hatten extra den alten Schlauch und die Duschbrause mitgenommen aber der neue Schlauch passt jetzt doch irgendwie nicht. Ist ja wieder mal typisch. Jedenfalls brauchen wir jetzt einen Adapter, und den haben wir im Internet bestellt – dazu bekomme ich quasi gratis 2 Gummiwaschmaschinen dazu, auf die ich jetzt schon gespannt bin:

Gummiwaschmaschinen
Übersetzer braucht man nicht mehr, das machen jetzt Maschinen!

Für ein really lang brauseschlauch und mit 2 Gummiwaschmaschinen! (Wer sich immer noch wundert, es sind wohl “rubber washers” gemeint, also Gummidichtungen.)

Außerdem habe ich heute noch einen Kuchen gebacken, der hauptsächlich aus Zucker, Öl und Gemüse besteht, also fast gesund:

Karottenkuchen

Da muss nur noch eine Glasur drauf.

Ansonsten war diese Woche relativ anstregend, da ich, wenn ich mit meiner normalen Arbeit fertig war, meinem Nebenberuf nachgegangen bin, was ziemlich zeitaufwändig war. Eventuell mach ich das nächste Woche auch noch – mal sehen, wie es läuft.

Apropos Nebenberuf, meine Nischenseite entwickelt sich auch wunderbar. Hier ist mal ein Diagramm der Besucher:

Google AnalyticsHoffen wir mal, dass der Trend so weitergeht. Demnächst müsste ich wohl noch ein paar Artikel schreiben und mich um ein paar Backlinks kümmern.

Als ich in Aachen war, habe ich meine alten Studienkolleginnen vollgeschwatzt über das Affiliate Marketing und ihnen geraten, es mir gleichzutun. Mal sehen, ob sie auf mich hören. Die eine hat einen fabelhaften Etsy-Shop, in dem sie selbstgemachten Schmuck verkauft. Aber das ist auch nicht so einfach, weil offenbar Millionen von anderen Menschen auch ihren Schmuck dort verkaufen wollen. Also gibt es auch hier Anleitungen, wie man auf Etsy gefunden wird, was auch wieder mit der Search Engine Optimization zusammenhängt – nur wird hier nicht auf Google sondern auf Etsy gesucht. Angeblich muss man auf Etsy jedem Artikel einen eigenen Namen geben, damit sie in den Suchanfragen nicht miteinander konkurrieren, und ein weißer Hintergrund für die Bilder soll gut sein und die beliebten Long Tail Keywords. Da bekomme ich fast Lust, selbst etwas bei Etsy anzubieten und ein bisschen A/B-Testing zu machen… In einem Post auf Reddit hat jemand erzählt, dass er sich eine alte Schreibmaschine gekauft hat, und jetzt verdient er Geld damit, Leuten mit der Schreibmaschine getippte Zitate und Briefköpfe zu verkaufen. Das Geld ist quasi da, man muss es nur ernten!

Jetzt gibt es noch ein Katzenbild zum Abschluss und dann hören wir uns am Music Monday wieder. Bis dahin noch ein schönes Restwochenende!

Katzen

Leave a Reply

Your email address will not be published.