2020 KW 16 – Tropfende Rohre, Amazon und gepflasterte Parkplätze

Hallo, liebe Freunde des Wochenendes! Diesmal war es eine kurze Arbeitswoche und schon können wir wieder ein Wochenende genießen. Bei uns ist es wunderbar sonnig und warm – da werde ich mich wohl ein Weilchen auf dem Balkon in den Hängesessel pflanzen und ein Podcast hören oder so. (Ich habe gerade mit Dead Eyes angefangen und finde das auch recht gut.) Es folgt das obligatorische Foto vom Apfelbaum.

Apfelbaum auf Balkon

Was war sonst diese Woche? Wir hatten mal wieder ein tropfendes Rohr. Am Karfreitag war in der Abstellkammer (die noch immer auf den Maler wartet nach dem Wasserschaden von neulich) eine große Pfütze, die wir dann auf ein tropfendes Rohr hinter der Waschmaschine zurückgeführt haben. Der Vorbesitzer hat das denke ich alles selbst verlegt und das geht jetzt schön nach und nach kaputt. Der Klempner durfte das dann in der vergangenen Woche reparieren und das hat er auch gut gemacht. Er meinte, sie hatten eine Weile lang sehr wenige Aufträge als die Corona-Krise losging, aber jetzt läuft es wieder an.

Was den Aktienmarkt angeht, ist die Nintendo-Aktie vor ein paar Tagen auf 405 EUR hochgeklettert. Inzwischen ist sie wieder bei 385 EUR oder so, aber das ist weiterhin mehr als vor dem Absturz. Neulich hat sich irgendwo jemand in Amerika beschwert, dass die Aktien steigen, obwohl es jetzt mehr Arbeitslose dort gibt als vorher, und dass es Zeit ist, dass man sich eine Seite aussucht – die der Arbeiter oder die der Börse. Das finde ich auch eine komische Aussage, denn das eine schließt das andere ja nicht aus. Man muss ja nicht der Elite oder den reichsten 1% der Welt angehören, um in einen ETF-Sparplan zu investieren. Und wenn die Börse abstürzt und man mit ein paar Hundert Euro ein paar Aktien kauft, weil man darauf spekuliert, dass sie bald wieder steigen, hat man ja auch nichts Verwerfliches getan.

In der vergangenen Woche ging übrigens ein Aufschrei durch die Foren der Blogbetreiber, als Amazon in Amerika beschlossen hat, für diverse Artikel die Kommission zu verringern. Für Haustierprodukte gab es dort (wie bei uns) bisher immer 8% Kommission, nun gibt es dort nur noch 3%. Ich verstehe natürlich, dass die Leute sich aufregen, und wenn es früher oder später auch in Deutschland so kommt, ärgere ich mich wohl auch etwas, aber überraschen sollte das doch niemanden. Ich verlinke in meinem Blog ja auch auf Amazon-Artikel, aber wenn ich sie nicht verlinken würde, würden die Leute dann nicht trotzdem bei Amazon schauen, ob es den Artikel da gibt? Also, Netflix hatte auch mal ein Partnerprogramm, um Kunden zu gewinnen, aber inzwischen weiß jeder, was Netflix ist oder hat selbst ein Abo, da müssen sie natürlich auch keine Affiliates mehr für Werbung bezahlen.

Aber gut, jedenfalls sieht man da wieder das Problem, wenn man sich von nur einer Firma abhängig macht, und irgendwann muss ich mich da auch mal darum kümmern und mir noch ein paar andere Partnerprogramme suchen. Übrigens haben sich schon sage und schreibe 2 Personen für meinen Newsletter angemeldet. Es gibt noch Zeichen und Wunder. :)

Auch die Bauarbeiter waren diese Woche hier, sie haben nämlich die schönen Büsche beim Parkplatz plattgemacht, weil wieso soll man Natur haben, wenn man tote Pflastersteine haben kann?

Mit BuschSo sah der Parkplatz vorher aus. Die Eigentümergemeinschaft, die sich gleichzeitig immer beschwert, dass das Wasser nirgends richtig abläuft, hat aber beschlossen, dass dieses kleine Stück Natur, das übrigens Wasser aufnehmen konnte, weg muss. Weil da pinkeln sonst nur Hunde rein und das will ja keiner.

GepflastertSo sieht es jetzt aus. Weg mit dem Grün. Da kann man schließlich auch viel besser drauf parken, wenn das gepflastert ist. Es ist schon irgendwie traurig, aber außer uns gab es damals keine Gegenstimmen zu diesem Vorhaben, deshalb darf ich nicht nur mit dem Ergebnis leben und durfte ich nicht nur den Lärm, den die Bauarbeiter gemacht haben, im Homeoffice ertragen – nein, ich durfte es sogar anteilig bezahlen! Toll, oder?

Aber gut, kommen wir zum Katzenfoto der Woche und dann sage ich, macht’s gut, genießt das Wetter, und bis zum Music Monday dann!

Wrex
Wrex.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.