Music Monday #194: I Want To Come Over

Hallo, liebe Musikfreunde. Heute kommt der Music Monday etwas später, weil ich gestern faul war und heute den Vormittag in der Sonne auf dem Balkon verbringen musste.

Nachdem Melissa Etheridge am 29. Mai dieses Jahres 60 geworden ist, gibt es heute etwas von ihr auf vielfachen (oder zumindest einfachen) Wunsch hin.

Melissa Etheridge habe ich früher oft und gerne gehört. Das letzte Album von ihr, das ich auf CD gekauft habe, war Breakdown von 1999, was insofern interessant ist, als das erste Album von ihr, das ich gekauft habe, das Album davor von 1995 war, Your Little Secret. Da ist I Want To Come Over drauf, das lief damals oft im Radio, und drum habe ich mir damals im Müller das Album dazu gekauft. Damals konnte man im Müller alle Alben probehören.

Aus irgendeinem Grund habe ich sogar die Single von Angels Would Fall, das auch auf Breakdown drauf ist, und als ich furchtbar nervös war wegen meiner Fahrprüfung, evtl. der zweiten mit dem Motorrad nachdem ich beim ersten Mal durchgefallen war, weil ich ein geradeausfahrendes Auto beim Linksabbiegen nicht beachtet hatte, habe ich den Liedtext in meinem Kopf aufgesagt, um mich zu beruhigen.

Inzwischen bin ich kein Megafan von Melissa Etheridge mehr und die letzten paar Alben habe ich gar nicht mitbekommen. Bis heute wusste ich auch nicht mal, dass ihr Sohn Beckett 2020 mit 21 Jahren an einer Drogenüberdosis gestorben ist. Dabei erinnere ich mich noch daran, als der gerade geboren wurde.

Jedenfalls hat Melissa Etheridge eine Autobiographie geschrieben, die ich damals sehr spannend fand, aber seitdem hat sie ein paar schon relativ peinliche Aussagen getroffen, die ich nun ausblenden muss, um ihre Musik weiterhin genießen zu können.

Wie dem aber auch sei, dann sollt ihr hier nun also den Klassiker bekommen: I Want To Come Over, das ich auch auf der Gitarre spielen kann – es hat erstaunlich wenige Akkorde. Viel Spaß!

(Alternativer Link)

Leave a Reply

Your email address will not be published.