2022 KW 04 – Ein Kran, der Raspi und die Blogs

Hallo, liebe Freunde des Wochenendes! Ihr habt wohl gedacht, ich habe euch vergessen, was? Aber dem ist nicht so! Ich habe mir nur ein Brettspielprojekt aufhalsen lassen, und obwohl ich das Übersetzen quasi outgesourct habe, habe ich mit dem Korrekturlesen auch über 13 Stunden verbracht (sagt die Timekeeper App). Freizeit wird überbewertet. Aber das ist nun vollbracht, also ist nun Zeit für den Wochenrückblick.

Eines schönen Morgens letzte Woche bin aufgewacht, und auf einmal stand ein Kran vor unserem Balkon. Er hat den ganzen Vormittag Kran Kram von unten aufs Dach gehoben, manchmal auch vom Dach nach unten, was natürlich eine schöne Abwechslung war. Sonst passiert vor dem Fenster ja nichts, außer dass mal ein Vogel vorbeifliegt, denn die Tage gehen Grau in Grau vorüber und man kann nicht mal den Wolken zusehen, wenn man im Homeoffice ist.

Kran vor einem Hochhaus
Auf einmal stand er da.

Inzwischen hat der Kran sich aber wieder genauso schnell verdünnisiert, wie er erschienen war, aber auf dem Dach wird noch fleißig gearbeitet.

Der Raspberry Pi kann mich nun mit Witzen und Zitaten versorgen, aber demnächst muss ich herausfinden, wie man dem Programm sagt, dass es in der Zitatedatei selbst schauen soll, wie viele Elemente sich darin befinden, damit es dann automatisch ein Zufallselement auswählen kann. Da gab es schon eine Formel dafür in dem Programm, das ich umgeschrieben habe, aber das ist immer mal abgestürzt, deswegen habe ich die Elemente selbst gezählt und die Zahl ins Programm geschrieben. Und wenn ich das erforscht habe, brauche ich ein Programm, das die Witze oder Sprüche zum Anzeigen selbst auf irgendeiner Seite klaut.

Ansonsten kann der Raspi ja nun übers Netzwerk drucken, aber leider nicht beidseitig, und er kann auch Fotos machen, aber da er ja in Kabellänge des Druckers sein muss, sind seine Motive auch noch nicht so spannend. Aber immerhin.

Dann werfen wir noch einen Blick auf die Blogs: Die Katzen haben mir diesen Monat bisher 75 EUR eingebracht, die Musikseite ist dagegen nur bei $50. Dazu kommen noch ca. $75 für Werbung hinzu (beide Seiten zusammen). Ich müsste – das sage ich immer wieder – mehr Artikel schreiben, aber da muss man sich erst mal was ausdenken, und dann muss man sich aufraffen, und dann muss man Zeit haben und nicht mit Brettspielen beschäftigt sein. Oder mit anderer Arbeit. Oder mit dem Lesen oder dem Frühsport oder Kochen und so weiter. Es ist ein Wunder, dass ich überhaupt zu irgendwas komme!

Tja, das war es im Grunde auch schon wieder. Ich hoffe, ihr hattet ein gutes Wochenende. Genießt dieses Katzenbild – und bis zum Music Monday dann!

Katzen auf Küchenschrank
Auf dem Küchenschrank sitzen sie gerne mal – da komme ich nämlich nicht hin.

Leave a Reply

Your email address will not be published.