2022 KW 28 – Milben, Läuse, LEDs

Hallo, liebe Freunde des Wochenendes! Es ist wieder Zeit für den Wochenrückblick, und diese Woche habe ich mich – wenn ich nicht Überstunden gemacht habe, weil quasi mein ganzes Team im Urlaub ist – mit dem Raspi beschäftigt.

Ein Raspberry Pi ist eine feine Sache, und noch besser ist es, wenn man ältere Brüder hat, die einem helfen können, wenn man was Bestimmtes machen will. Sie können einem z. B. eine PHP-Datei basteln, die ein Bild anzeigt und ein Programm aufruft, und die man in seine Webseite einbinden kann. Und dann können sie einem noch ein Programm basteln, dass bei jedem Aufruf der Webseite etwas tut. Und wenn man dann fertig ist, muss man nur noch etwas Code anhängen, dass beim Ausführen des Programms auch eine LED angeht. Das ist eigentlich ganz einfach, wollte aber trotzdem erst nicht richtig gehen, aber nun hab ich es optimiert für drei meiner unzähligen Webseiten: Je nach Webseite, auf der gerade ein Besucher vorbeischaut, geht eine andere LED an, rot, grün oder gelb.

LED-Alarm
Besucht man den Wohnungskater, geht das grüne Licht an.

So ein cooles Programm haben nur wenige! Nun bin ich sicher extra motiviert, Besucher auf meine Seiten zu locken, damit meine LEDs öfter leuchten. Ich brauche ja fast noch mehr Ampel-LEDs, wo ich doch noch mehr Webseiten habe…

Als Nächstes kann ich versuchen, meine Besucher über eine Laufschrift oder über Punkte auf meinem Dot-Matrix-Display anzuzeigen, die täglichen Besucher auf meinem ePaper anzugeben, und ich hätte noch etwas, das vibrieren soll, wenn man es ansteuert – aber das wäre ja auf Dauer etwas nervig. Die Möglichkeiten sind jedenfalls fast endlos!

Was meinen Garten angeht, so hat eine von meinen drei Sojabohnen-Pflanzen offenbar Spinnmilben. Schlimm! Offenbar hätte ich da schon viel früher dagegen vorgehen sollen, und man kann sie mit Seifenlösung oder mit Knoblauchwasser besprühen.

Blatt mit Spinnmilben
So äußern sich die Spinnmilben.

Den anderen beiden Sojabohnen geht es zum Glück noch gut. Diese hier ist im kleinsten Topf, vielleicht hat sie es deshalb etwas schwerer? Wer weiß.

Und meine Kartoffel hat auch irgendwas:

Kartoffelblätter mit braunen Stellen
Was geht hier vor sich?

Ich dachte ja, das ist sicher normal, denn die Blätter müssen absterben, und dann sind die Kartoffeln fertig. Aber offenbar muss die Pflanze vorher blühen und dann wartet man noch 2-3 Wochen und erntet dann, und von Blüten ist ja bisher noch gar nichts zu sehen. Vermutlich sind es wieder Blattläuse oder so.

Und wo wir gerade bei den schlechten Nachrichten sind, meine Sonnenblume sieht auch irgendwie gerupft aus. Aber vielleicht muss das so sein?

Sonnenblumenblüte
Ihr gehen die Blütenblätter aus

Aber genug vom Balkongarten! Diese Woche war offenbar ein großer Aufruhr in Hattersheim, weil sich eine Würgeschlange aus dem Terrarium davongeschlichen hat. Nachdem die Polizei und Feuerwehr sofort angerückt ist mit allem, was vorhanden war, damit kein unschuldiger Mitbürger von einer Schlange gewürgt ist, und nachdem die Polizei kurz davor war, das Freibad zu schließen, fand sich das Tierchen aber im Sofa des Besitzers wieder. Ich habe da Mitgefühl, denn ich hab auch schon oft meine Katzen gezählt und eine war verschwunden, nur um sie dann, genau, im Sofa wiederzufinden.

Kater im Sofa
Damals 2015…

Und damit sind wir auch schon wieder am Ende. Ich wünsche euch ein schönes, entspanntes Wochenende, hydriert euch gut und bis zum Music Monday dann!

Katzenfoto
Katzenfoto

Leave a Reply

Your email address will not be published.